top of page

So., 03. März

|

Wuppertaler Bühnen / Opernhaus

8007 - Arsen und Spitzenhäubchen - Schauspiel

Schauspieler und Regisseur Roland Riebeling – vielen in der Rolle des Assistenten Norbert Jütte aus dem Kölner ›Tatort‹ bekannt – bringt die satirisch-makabre Komödie als feines, rasantes Schauspiel auf die Bühne des Wuppertaler Opernhauses

8007 - Arsen und Spitzenhäubchen - Schauspiel
8007 - Arsen und Spitzenhäubchen - Schauspiel

Zeit & Ort

03. März 2024, 18:00

Wuppertaler Bühnen / Opernhaus, Kurt-Drees-Straße 4, 42283 Wuppertal, Deutschland

Gäste

Über die Veranstaltung

Sonntag, 3. März 2024 - Beginn: 18:00h / Wuppertaler Bühnen - Opernhaus

Abfahrt: Laubacher Str. (KHG): 16:50h  /  Peckhauser Str. (Bushaltestelle stadtauswärts): 17:00h

Kosten: Für Mitglieder: € 55,-  /  Für Gäste: € 60,-

Organisation & Anmeldung: Sharon Grimbley  /  T: 0173 9510848  /  sharongrimbley1@googlemail.com

** Kurze Anmeldefrist **

Anmeldung bis: 12. Januar 2024 / Bezahlung bis: 17. Januar 2024

Kulturgemeinde Mettmann e.V. / IBAN: DE10 3015 0200 0001 7096 66 - Verwendungszweck: V8007

»Nach etwa zwei Stunden hat man mit der Familie Brewster eine mehr als turbulente Nacht durchlebt, gehofft und gebangt, es möge kein weiteres Unglück geschehen. Und dabei wirklich viel gelacht.«    (Westdeutsche Zeitung)

Die temporeiche Komödie des aus New York stammenden Joseph Kesselring war 1941 ein Riesenerfolg am Broadway und mit 1444 Vorstellungen ein echter Kassenschlager. Ein Jahr später wurde ›Arsen und Spitzenhäubchen‹ auch in London ein Hit. 1944 produzierte Hollywood konsequenterweise eine Filmversion des Stücks – starbesetzt mit Cary Grant als Neffe Mortimer.

Schauspieler und Regisseur Roland Riebeling – vielen in der Rolle des Assistenten Norbert Jütte aus dem Kölner ›Tatort‹ bekannt – bringt die satirisch-makabre Komödie als feines, rasantes Schauspiel auf die Bühne des Opernhauses.

Die Brewster-Schwestern Abby und Martha haben ein großes Herz und sind allseits beliebt. Sie umsorgen und helfen, wo sie können. Leider geht ihre Nächstenliebe so weit, dass sie ältere alleinstehende Herren vergiften – denn ein Lebensabend in Einsamkeit? Gott bewahre! Praktisch, dass Neffe Teddy in einer Fantasiewelt lebt und seinen Tanten im Glauben, auf wichtiger Mission zu sein, assistiert. Als ihr zweiter Neffe Mortimer eine Leiche im Haus entdeckt und völlig unerwartet auch noch der lang verschollene dritte Neffe Jonathan vor der Tür steht, wird’s kompliziert. Vor allem, weil Jonathan selbst noch eine Leiche im Kofferraum liegen hat …

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page