top of page

Do., 22. Juni

|

Aalto Theater Theater

7012 - ROCK AROUND BAROCK - Klassischer Tanz meets Rockmusik - Aalto Theater, Essen: Donnerstag, 22. Juni 2023

Wie passen klassischer Tanz und Rockmusik zusammen? Hervorragend! Eine Reise durch die Musik- und Tanzgeschichte mit der Compagnie des Aalto-Balletts Abfahrt: Laubacher Str. (KHG): 18.00h / Peckhauser Str. 18.10h Kosten: Für Mitglieder: € 70,- / Für Gäste: € 75,- Organisation: Sharon Grimbley

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
7012 - ROCK AROUND BAROCK - Klassischer Tanz meets Rockmusik - Aalto Theater, Essen: Donnerstag, 22. Juni 2023
7012 - ROCK AROUND BAROCK - Klassischer Tanz meets Rockmusik - Aalto Theater, Essen: Donnerstag, 22. Juni 2023

Zeit & Ort

22. Juni 2023, 19:30 – 21:30

Aalto Theater Theater, Opernplatz 10, 45128 Essen, Deutschland

Gäste

Über die Veranstaltung

YouTube-Trailer: ROCK AROUND BAROCK, Aalto Theater Essen

Donnerstag, 22. Juni 2023 - Beginn: 19.30h / Aalto Theater Essen

Abfahrt: Laubacher Str. (KHG): 18.00h  /  Peckhauser Str. (Bushaltestelle stadtauswärts): 18.10h

Kosten: Für Mitglieder: € 70,-  /  Für Gäste: € 75,-

Organisation & Anmeldung: Sharon Grimbley  /  T: 0173 9510848  /  sharongrimbley1@googlemail.com

Anmeldung bis: 3. Mai 2023 / Bezahlung bis: 7. Mai 2023

Kulturgemeinde Mettmann e.V. / IBAN: DE10 3015 0200 0001 7096 66

WIE PASSEN KLASSISCHER TANZ UND ROCKMUSIK ZUSAMMEN?

HERVORRAGEND findet der Essener Ballettintendant Ben Van Cauwenbergh, der am Aalto-Theater mit seiner „Tanzhommage an Queen“ längst schon einen begeistert aufgenommenen Beweis dafür geliefert hat. Mit der Wiesbadener Rockband MALLET arbeitet er seit über 20 Jahren zusammen. Grund genug, die drei Musiker an die Ruhr einzuladen, um mit ihnen einen Ballettabend der besonderen Art auf die Beine zu stellen!

Gemeinsam mit der Compagnie des Aalto-Balletts geht Mallet auf eine Entdeckungsreise durch die Musik- und Tanzgeschichte. Dabei plant Ben Van Cauwenbergh nichts weniger als eine spannende Konfrontation von Klassik und Moderne! War das Tanzen im Barockzeitalter bei Hofe noch eine sehr strenge, peinlich genaue Angelegenheit, ist spätestens im 20. Jahrhundert der höchst individuelle, persönliche Stil in Mode gekommen. Brauchte man vor 200 Jahren noch ein Orchester, wenn man tanzbare Musik wollte, reicht heute der Griff ins CD-Regal oder ganz einfach zum Handy. Und während sich eine Hofdame von Ludwig XIV. umständlich in Korsett und Reifrock schnüren musste, ist es heute jedem freigestellt, Clubs und Partys auch in Jeans und T-Shirt zu besuchen. Menuett, Gavotte und Passepied, aber auch Polka, Cha-Cha-Cha, Foxtrott und Jive waren zu ihrer Zeit der letzte Schrei und allgemein geläufig. Heute ist man bei Bällen oder Galas ohne den vorherigen Besuch einer Tanzschule hingegen verloren.

Aber wie groß sind diese Veränderungen tatsächlich? Ging es früher wirklich spießiger zu? Waren Tanz und Musik weniger frei als im 21. Jahrhundert? Wann entstand eigentlich diese Spaltung zwischen U und E? Existiert die Trennung „unterhaltsam“ und „ernst“ auch außerhalb unserer Köpfe? Mit einem Augenzwinkern spürt Ben Van Cauwenberghs Ballettabend all diesen Fragen nach, konfrontiert humorvoll die Klassik mit der Moderne und lässt dabei natürlich auch die emotionalen und sinnlichen Momente der Tanzgeschichte nicht zu kurz kommen. Den Titel „Rock around Barock“ dürfen Sie dabei durchaus wörtlich nehmen! Perfekt für ein jung gebliebenes Publikum!

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page